Schmerzfrei ohne Medikamente und Operationen
durch die Biokinematik Therapie 

Gewinnen Sie Ihre körperliche Fitness und Beweglichkeit zurück

Hier er­fahren Sie in we­nigen Mi­nuten die Gründe, warum die heu­tigen The­ra­pie­ver­fahren der „konventionellen“ Neu­ro­logie & Or­tho­pä­die bei vielen chronifizierten Schmer­zer­kran­kun­gen oft kaum oder nicht dau­er­haft wirksam sind (Grafik/Statistik). Diese Webseite soll eine mögliche Alternative zur Behandlung von Schmerzen aufzeigen und die Hintergründe von meist durch Muskelverspannungen ausgelösten Beschwerden aufzeigen.

Wenn etwa 40 Millionen Deutsche jährlich von regelmäßigen Rückenschmerzen geplagt sind, scheinen die wirklichen Ursachen in der Medizin bislang weitgehend übersehen werden. Hinzu kommen chronische Schmerzen in anderen Körperbereichen (Knie, Schulter, Nacken), so daß es sich hier um die häufigste Volkskrankheit handelt. Die Schmerzmittelabhängigkeit übersteigt zahlenmäßig in Deutschland mittlerweile die Alkohol- oder Tabaksucht, was deutlich auf vorhandene Defizite in der ursächlichen Schmerztherapie hinweist.

Details

Informieren Sie sich vorab in meinen Büchern über ganzheitliche Medizin, Bewusstseinsarbeit, Therapierfolge bei chronischen Krankheiten und das Wunder unserer Selbstheilungskräfte:

Buch: ´Schmerzfrei durch Biokinematik´: Befreien Sie sich selbst von chronischen Schmerzen und Gelenkbeschwerden. Vorstellung der Therapiemethode mit ausgewählten Beschwerdebildern (Rückenschmerz, Knieschmerz und das Schleudertrauma) in der praxisnahen Behandlung. Wie kommt es zu einer Arthrose und wie kann sie zielgerichtet therapiert bzw. auch vermieden werden...
Details

Die Biokinematik Therapie wird insbesondere bei folgenden Schmerz Er­kran­kungen / Diagnosen erfolgreich angewendet:

Wir­bel­säu­le­ner­kran­kungen
(Hals-/Brust-/Len­denwirbel)

  • Band­schei­ben­schmerz
  • Band­schei­ben­vor­fälle
  • Ner­ven­wur­zel­schmerz
  • Wir­bel­ge­lenks­ar­throse
  • Über­las­tungs­schmerz der Bänder
  • Interkostalneuralgie
  • Fehlhaltungen

Neu­ro­pa­thi­sche Schmerzen
(den Nerven zugeschrieben)

  • Neur­al­gien (Tri­ge­minus)
  • Deaf­fe­ren­zie­rungs­schmerz nach Ner­ven­ver­let­zung
  • Phan­tom­schmerz
  • Po­ly­n­eu­ro­pa­thie
  • Nervenschmerz

Ge­lenk­schmerzen
Arthrosebedingte Schmerzzustände

  • Schul­ter­schmerz durch Ver­schleiß oder Trauma
  • Ge­lenk­schmerz bei rheu­ma­ti­schen Er­kran­kungen
  • Po­ly­ar­throse (Finger- Ze­hen­ge­lenke usw.)
  • Hüftarthrose / Knie­ge­lenks­ar­throse
  • Knieschmerz / Hüft­schmerz

Mus­kel­schmerzen, Weich­teil­schmerzen, Kopf­schmerzen

  • Ver­span­nungen
  • Trig­ger­punkte
  • Ten­di­nosen / Seh­nen­pro­bleme
  • Span­nungs­kopf­schmerz
  • Fi­bro­my­algie
  • Mi­gräne
  • Seh­nen­ent­zün­dung
  • Bänderschmerz
  • Läuferprobleme

Die Biokinematik teilt Schmerzarten nicht standardisiert nach anatomischen Strukturen – Nerven, Knochen, Gelenke, Knorpel, Muskeln, Faszien … ein, sondern der Schmerz wird in erster Linie als ein logischer und grundsätzlich gesunder Bewusstseinsprozess betrachtet. Denn prinzipiell ist Schmerz „Ein Gedanke“ – eine biologische Funktion des Bewusstseins mit einer Projektion des Schmerzes auf einen logisch sinnvollen Körperbereich. Dieser weist im Regelfall auf eine bestehende körperliche Fehlfunktion hin und es sind meistens Funktionsstörungen der Muskulatur, die sich durch Schmerz bemerkbar machen wollen. Um chronische Schmerzen wirklich ursächlich zu behandeln, muss man die dahinter stehende Logik des Schmerzes verstanden haben. Dies mündet in einen ganzheitlichen Therapieansatz im Sinne von „aktiver Hilfe zur Selbsthilfe“. Der Therapeut hilft dem Patienten die wahre Ursache und die Bedeutung hinter dem Schmerzphänomen zu finden.

Therapieresistente chronische  Schmerzen ohne äussere Ursache (Bruch, Wunde, Einstich, Verletzung etc.) deuten – trotz gegenteiliger Behauptungen – nur selten auf einen wirklichen körperlichen Schaden hin, sondern treten meist bereits vor einem Schaden auf