Raupengang

Mit Hilfe dieser Übung wird v.a. die Beugemuskulatur der Zehen in der Fußsohle und Wade wieder in Funktion gebracht und trainiert.

 

Empfehlung:

Solange Üben, bis ein Anstrengunsgefühl in der Fußsohle entsteht. Ziel sind etwa 1-2 Meter am Stück.  Anfangs können die Socken unter die Ferse zur Erleichterung gelegt werden. Nötigenfalls nur die Zehen in den Boden anstrengen bis man nach einigen Tagen die ersten Zentimeter schafft. Beide Füße müssen gleichzeitig arbeiten, nicht abwechselnd und normalerweise nicht im Sitzen (= zu einfach, kein Trainingsreiz).

Wichtiger als Wegstrecke ist das Anstrengungsgefühl in der Fußsohle und in der Wade, wo auch typischerweise der Muskelkater dann auftreten wird.

Begleitend sollte zur Lockererung der Fußsohle die Murmel / Kugel (ca. 2,5-3 cm Durchmesser, Golfball ist zu groß) im Bereich des Fußgewölbes als Druckpunktbehandlung durchgeführt werden. Hier werden es vielfach anfangs Dutzende Einzelstellen sein, die schmerzen – bis die Fußsohle entkrampft ist. Dies kann Wochen dauern.

Visualisierung im Bewusstsein (Raupengang):

Selbsterklärend – Siehe Video 🙂

 


Zu welchen unglaublichen Leistungen die Füße in der Lage sind,
zeigt dieses kurze beeindruckende Video einer Artistin (2.Hälfte).